Behindertenbeauftragte

Aus der Mitte des amtierenden Seniorenbeirates wählen seine Mitglieder für seine Wahlzeit eine Behindertenbeauftragte oder einen Behindertenbeauftragten. Sie oder er nimmt die Interessen aller Menschen mit Behinderungen, die in der Gemeinde wohnen, wahr. Der oder die Behindertenbeauftragte nimmt ihre Aufgabe ehrenamtlich eigenverantwortlich wahr und ist an Weisungen nicht gebunden. Zugeordnet ist sie dem Fachbereich „Soziales“ der Gemeinde.
Die Tätigkeit besteht im Beraten von Menschen mit Behinderungen, die in der Gemeinde leben, sowie die dafür bestehenden Organisationen. In dieser Eigenschaft koordiniert Behindertenbeauftragte Anliegen und Anregungen, und bindet die zuständigen Stellen in ihre Entscheidung verantwortlich mit ein. Die Behindertenbeauftragte gibt Stellungnahmen und Empfehlungen gegenüber der Gemeindevertretung sowie in den Fachausschüssen bei Planungen und vor Entscheidungen, die behinderte Menschen betreffen, ab. Die Behindertenbeauftragte ist kein Organ der Gemeinde. Jede Person mit Behinderungen soll Kontakt mit der Behindertenbeauftragten suchen, wenn sie Rat oder Hilfe benötigen. In solchen Angelegenheiten steht gegebenenfalls auch die Gemeindeschwester bereit. Der Gemeindeverwaltung Timmendorfer Strand gebührt Dank dafür, dass sie diese Einrichtung schon seit langer Zeit geschaffen hat.

AS Scroller