Helferbörse Timmendorfer Strand in der Vorweihnachtszeit

Die vielfältigen Aktivitäten und Unterstützerleistungen der Flüchtlingshelfer werden auch in der Vorweihnachtszeit mit sehr viel Hingabe in der Gemeinde Timmendorfer Strand weiterhin aufrechterhalten. Hinzu gekommen ist ein gemeinsames Plätzchenbacken in der Adventszeit mit Heidi Machedanz und ihren Helferinnen.

Die Kleiderkammer ist allerdings nur noch bis zum 14.12.16 mittwochs geöffnet. Im neuen Jahr wird sie nur an einem Nachmittag wochentags, nämlich:  ab Dienstag, dem 10.1.17, in der Zeit von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, erstmalig wieder geöffnet sein. Es wird Winterbekleidung in allen Größen sowie Küchengeschirr und Bestecke benötigt. Weiterhin ist große Nachfrage nach Kinderspielen, insbesondere Lego, Playmobil, kleinen Autos.

In der Fahrradwerkstatt ist die Nachfrage weiterhin nach Kinder-, Damen-, und Herrenrädern groß. Dort werden sie repariert und gegen Berechtigungsscheine verkehrssicher ausgehändigt. Wer geschickt an Fahrrädern montieren und zur Selbsthilfe anleiten kann, wird in der Fahrradwerkstatt mit offenen Armen aufgenommen.

Das Erlernen der deutschen Sprache ist eine erhebliche Hürde auf dem Weg in die Integration in unsere Gesellschaft. Die „Helferbörse“ weiß um die Problematik und kümmert sich auch um diejenigen, die noch nicht an einem zertifizierten Integrationskurs teilnehmen können. Das bedeutet, hier in der Gemeinde wird qualifiziert „Deutsch für alle angeboten“,  denn Integration sollte so früh wie möglich beginnen. Gesucht werden noch Lesepaten für Kinder oder Unterstützer bei der Hausaufgabenbetreuung.

Für Flüchtlinge mit Bleiberecht wird dringend Wohnraum gesucht.

Um den Einstieg in die Arbeitswelt zu ermöglichen, wird die heimische Wirtschaft gebeten, Arbeits-, Ausbildungs-, Praktikumsplätze anzubieten.

Wer die „Helferbörse“ bei ihren vielseitigen Angeboten unterstützen, Sachspenden zur Verfügung stellen möchte, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04503/31830 Auskünfte einzuholen.