Get together - Spielenachmittag

Die Mitglieder der „Helferbörse“ hatten am Samstagnachmittag, 17. September 2016, zu einer unterhaltsamen Begegnung zwischen Einheimischen und Flüchtlingen eingeladen.
Hierzu wurde von hochmotivierten  „Freiwilligen“ der Übungsplatz der Hundesportgemeinschaft am Schwedenweg hergerichtet und einladend dekoriert.
Der Einladung folgten 150 Gästen, die von ihren Kindern begleitet wurden. Sie wurden herzlichst begrüßt von der Bürgermeisterin Hatice Kara und Prof. Pastor Thomas Vogel, die hervorhoben, dass derartige Begegnungen und Kontakte der Schlüssel zu mehr Anerkennung ist und hilft, Vorbehalte abzubauen, Andersartigkeit schätzen zu lernen.
Während die Kinder und Jugendlichen sich an den vielen Spielstation vergnügten, die auch zum Wetteifern aufforderten, ließen sich die Eltern und weiteren Besuchern bei angeregter Unterhaltung den Kuchen auf der Terrasse schmecken. Da die Kinder auf der Spielwiese mit sich und ihren Freunden mit wechselnden Spiel- und Mitmachaktionen eifrig beschäftigt waren, konnten die Gäste die Zeit für ausgiebige Gespräche und einer fröhlichen Gesangsrunde nutzen.
An dem angebotenen „Fahrradrringstechen“ beteiligten sich 40 Kinder und Jugendliche. Hier waren Geschwindigkeit, Balance, Geschicklichkeit gefordert. Die Jüngsten unter den Teilnehmern waren die Schnellsten und am Treffsichersten. Sie nahmen mit Freude und Stolz bei der abschließenden Siegerehrung ihre Urkunden, Plaketten und Präsente in Empfang.
Am Abend wurde der Grill angeheizt und leckere Grillwaren und die vielen selbst hergestellten Salate serviert.
Der Nachmittag brachte allen viel Freude und Vergnügen. Das die Veranstaltung zu einer Rund um  gelungenen Begegnung wurde, ist den engagierten „Freiwilligen“, der Unterstützung aus der heimischen Wirtschaft, und dem Wohlwollen der Gemeinde zu verdanken.