Kleiderkammer und Fahrradwerkstatt beenden die Sommerpause

Die Schulferien neigen sich dem Ende und damit einher zeigen die freiwilligen Helfer der „Helferbörse“ des Seniorenbeirates der hiesigen Gemeinde erneut  ihr Engagement für ihre Unterstützertätigkeiten für „Schutzsuchende und Bedürftige“. Die Räumlichkeiten der Kleiderkammer und Fahrradwerkstatt wurden während der Pause für den Termin der Eröffnung hergerichtet, und die vorhandenen gesponserten Waren für das Publikum ausgabebereit geordnet.
Die Verantwortlichen dieser Hilfseinrichtungen würden sich über weitere Unterstützung aus der Bevölkerung freuen und wünschen sich Kleider- Schuhspenden für die bevorstehende kalte Jahreszeit, weiterhin Kochgeschirr, Kinderwagen, -karren (Buggy), Kinder-, Damen- und Herrenfahrräder. Diese werden von den kompetenten Mechanikern der Fahrradwerkstatt erforderlichenfalls repariert und nur verkehrstüchtig herausgegeben. Die Mechaniker sind auch bei der Reparatur der bereits herausgegebenen Fahrräder unterstützend behilflich, wobei für die Beschaffung der Ersatzteile eigenverantwortlich gesorgt werden muss.
Wer die „Helferbörse“ mit Spenden unterstützen möchte, kann entweder die Sachen während der Öffnungszeiten: erstmalig am 6. September 2016

Kleiderkammer: wöchentlich dienstags 15 bis 17 Uhr
Fahrradwerkstatt: mittwochs 14 bis 15.30 Uhr

selbst abgeben oder sich unter der Tel.-Nr.:04503/31830 melden.

Die Mitglieder der „Helferbörse“ benötigen und setzen zum Erreichen ihrer Ziele auf die Hilfsbereitschaft, Solidarität aus der Bevölkerung, die mit vielerlei positiven Signalen einhergehen wird.